bannerbild

Argumentationstraining „Kompetent gegen rechte Sprüche!“

Für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit und Jugendbildung, Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung, Auszubildende in sozialen Berufen und alle, die sich öffentlich und in ihrem Beruf gegen rechtes Gedankengut zur Wehr setzen wollen.

„Erfolgreich gegen Parolen, Palaver und Populismus“ …ein Argumentationstrainings gegen rechte Parolen nach Klaus-Peter Hufer. In spielerischen Modellsituationen wird die eigene Reaktions- und Argumentationsfähigkeit geübt und ausgebaut. Rechtsextremistische Argumente, politische (Pseudo-)Erklärungen und populistische Sprüche werden auf ihre emotionale Basis, ihre Wirkung und ihre inhaltliche Bezugnahme überprüft und Gegenstrategien erprobt. Neben den eigenen Stärken werden auch die Grenzen der Wirkungsmöglichkeit eines kommunikativen Engagements aufgezeigt.

Dauer: ca. 8 Stunden (inklusive Pausen)
Teilnehmende: ca. 8-18 Personen

Fachvorträge

Unsere Fachvorträge informieren umfassend über die jeweiligen Themen, bieten aber auch ausreichend Raum, um Fragen der Teilnehmenden zu diskutieren. Folgende Fachvorträge stehen zur Auswahl:

Die extreme Rechte: aktuelle Szenen, Propagandastrategien, Präventionsmöglichkeiten

  • Klärung der Frage, wie verbreitet Rechtsextremismus in Baden-Württemberg ist anhand aktueller Statistiken
  • Vorstellung von Erklärungsansätzen zur Annäherung an die Frage, warum Rechtsextremismus entsteht
  • Überblick über aktuelle Strömungen, deren Strategien und Aktionsformen
  • Kurze Vortsellung von lebensweltlichen Merkmalen der Szene: Musik, Soziale Netzwerke, Modelables und Zahlencodes
  • Vorstellung von Präventionsangeboten in Baden-Württemberg

"Wir sind das Volk?" Rechtspopulistische Strategien als Herausforderungen für die Demokratie

  • Erläuterung des Begriffs Populismus, indem seine Vielschichtigkeit aufgezeigt und Merkmale vorgestellt werden
  • Einbettung und Erarbeitung der Spezifika des Rechtspopulismus innerhalb des Gesamtphänomens Populismus
  • Darstellung der Charakteristika und Merkmale der rechtspopulistischen Strategie
  • Erläuterung zweier aktueller Beispiele zum Thema Rechtspopulismus und Abgleich mit Merkmalen des Rechtspopulismus
  • Erörterung der Nähe des Rechtspopulismus zur Ideologie der Neuen Rechten und daraus folgend Hinweise auf antidemokratische Elemente dieser beiden Strömungen
  • Überprüfung der Frage, inwiefern Rechtspopulismus eine Herausforderung für demokratisches Handeln darstellen kann

Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft

Dauer: 1-3 Stunden

Fortbildung zur selbständigen Anleitung von Soundcheck

Für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit und Jugendbildung

In einem ein- bis eineinhalbtägigen Workshop können Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit und Jugendbildung das Anleiten des Planspiels „Soundcheck“ lernen. Danach sind sie in der Lage, das Spiel in einer Klasse oder Jugendgruppe selbst anzuleiten und durchzuführen. Das Kennenlernen von Warm-Ups und hinführenden Methodenbausteine ist - neben dem eigentlichen Planspiel - ebenso Teil des Workshops wie allgemeine Hinweise und Tipps zur Anleitung und Auswertung von Rollen- und Planspielen.

Dauer: 1-1,5 Tage
Teilnehmende: 9-20 Personen


© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg www.lpb-bw.de